Verfärbungsfreies Verfugen von Naturstein

Begehbarkeit: nach ca. 3 Stunden

  • keine Ausblühung durch Streusalz
  • feines Fugenbild
  • kristalline Wasserbindung


Hier gehts zum Verbrauchsrechner

terrastone fug Naturstein-Fugenmörtel

Verfärbungsfreies Verfugen von Naturstein

Begehbarkeit: nach ca. 3 Stunden

  • keine Ausblühung durch Streusalz
  • feines Fugenbild
  • kristalline Wasserbindung


Hier gehts zum Verbrauchsrechner

Artikelnummer   Produktdaten
13298
terrastone fug
anthrazit, SOLANGE DER VORRAT REICHT!
Produktbeschreibung

Details

Verfärbungsfreies Verfugen von Naturstein
Durch hohen Frost-/Tausalz-Widerstand auch für außen bestens geeignet.

Eigenschaften des terrastone fug Naturstein-Fugenmörtel

  • Begehbarkeit: nach ca. 3 Stunden
  • Fugenbreite: 2 - 20 mm
  • schnell abbindend
  • früh waschbar
  • für innen und außen, für Wand und Boden
  • für Fußbodenheizung
  • Verbrauch: 0,5 bis 1,5 kg/m² (je nach Beschaffenheit)
  • für Natursteine wie Granit, Marmor, Travertin, Solnhofener Platten sowie
    für feinkeramische Fliesen, Mosaiken, Platten, Feinsteinzeug und polierten Naturstein
  • 10 JAHRE SYSTEMGARANTIE

Anwendungsgebiete für den terrastone fug Naturstein-Fugenmörtel

Zum verfärbungsfreien Verfugen von Solnhofener Platten, Marmor, Granit und Travertin und vielen weiteren Natursteinen (in Zweifelsfällen Probefläche anlegen!). Verarbeitbar im Innen- und Außenbereich, Wand und Boden sowie bei Fußbodenheizung.

Untergrund und Vorbereitung zum Verwenden von terrastone fug Naturstein-Fugenmörtel

Der Fliesenkleber und/oder Verlegemörtel müssen gleichmäßig erhärtet sein. Die Fugen müssen ausreichend tief sein. Feuchtigkeit des Untergrundes und unterschiedliche Saugfähigkeit von Belagsfl anken können Farbunterschiede in der Fuge verursachen. Unterschiedlich und/oder stark saugende Untergründe müssen gleichmäßig angefeuchtet werden. Bei porigen Oberfl ächen und matten Glasuren können sich Rückstände des Fugenmörtels bilden, daher kann auf das Probeverfugen derartiger Beläge nicht verzichtet werden.

Verarbeitung von terrastone fug Naturstein-Fugenmörtel

terrastone fug in ein sauberes Gefäß mit kaltem Leitungswasser knollenfrei und homogen anmischen. Empfohlen wird ein Rührgerät mit 600 U/min mit Wendeloder Doppelscheibenrührer. Nach einer Reifezeit von ca. 2 Minuten nochmal kurz durchrühren und anschließend verarbeiten. Frischmörtel mit Einfugbrett oder Spezialfugbrett tief und vollflächig einbringen. Das überschüssige Material wird sauber abgeschoben. Nach dem Ansteifen des Materials wird der Belag grob vorgewaschen. Anschließend mit einem Schwammbrett reinigen. Eine feuchte Nachbehandlung des abgebundenen Mörtels stellt das einwandfreie Erhärten sicher. Bereits abbindendes Material darf nicht mit Wasser nachverdünnt werden. In den ersten 14 Tagen nach der Verfugung keinesfalls eine nasse Reinigung unter Zusatz von Spülmittel oder chemischen Reinigungsmitteln vornehmen, nur sauberes Wasser verwenden. In Zweifelsfällen Probeflächen anlegen, ggf. Beratung bei blizz-z Handwerk Direkt anfordern. Des Weiteren gelten die anerkannten Regeln der Technik.

Inhalt: 25 kg im Sack, 1 Palette = 42 Säcke

Prüfkennzeichen und Qualitätsmerkmale:

10 Jahre Systemgarantie
Prüfsiegel CG2 WA
Datenblätter
Bewertungen

Kundenmeinungen

Ihre Meinung "terrastone fug Naturstein-Fugenmörtel"

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Verbrauchsrechner

Berechnen Sie hier den Verbrauch von Pflasterfugenmörtel.

Verbrauchsrechner

  • cm
    cm
    mm
    mm
Das könnte Sie auch interessieren